Hi, ich bin Nico ūüĎč

Ich gestalte neue und sichere Mobilität

Ich f√ľhle mich geehrt, dass Millionen von Menschen weltweit sicher mit Autos fahren, die ich mitgestaltet habe. Mit einigen der f√§higsten Techniker, Projektleiter und Produktmanager der Automotive Branche entwickle ich die Mobilit√§t der Zukunft: sprachgesteuerte Navigation, eBikes, Elektroantriebe, Funktionen mit k√ľnstlicher Intelligenz. Folgen Sie mir w√§hrend ich Technik weiter entdecke, Dinge auseinander nehme und teile, was ich dabei alles gelernt habe.

 
  • Technischer Projektleiter und Safety Manager
  • System- und Komplexit√§tsdenker.
  • Blogger √ľber gute und einfache (Selbst-) F√ľhrung und den Unsinn von Beratungsmoden.
  • Sitz in Stuttgart
  • Wirtschaftsingenieur und Systemtheoretiker
  • F√ľrsprecher von Skin in the Game, Selbstorganisation und Personal Mastery.
 
LEISTUNGEN
Was kann ich f√ľr Sie tun?

Meine Leistungen rund um Automotive Produktentwicklung.
Erfahrungen aus 8 Jahren Produktentwicklung und 6 Jahren IT.

LEISTUNG
Technischer (Teil-) Projektleiter
Ihr Nutzen
  • Radikale Ergebnisorientierung
  • Neutrale, einzig dem Erfolg verpflichtete Sicht
  • Deblockierung bei heiklen Projekten
  • Spezifisches Experten Know-how f√ľr System-, Software und Safety Entwicklung
  • Unternehmerkompetenzen
  • Kurze Einarbeitungszeit
  • Flexible Ressourcenbindung
  • Das beruhigende Gef√ľhl wieder auf Kurs zu sein
State-of-the-Art
  • F√ľhrung ohne Weisungsbefugnis
  • Unternehmertum
  • IPMA
  • Agil, Scrum, Kanban, SAFe
  • Automotive SPICE, Quality Gates
  • Methodenkompetenz
LEISTUNG
Safety Manager f√ľr ISO 26262
Ihr Nutzen
  • Schaden durch Fehlfunktionen Ihrer Produkte vermeiden
  • R√ľckrufaktionen und Werkstattupdates vermeiden
  • Argumentation im Fall von Schadensersatzforderungen
  • Gef√§hrdungen wie Hoch-/Niedervolt, Brand einbinden
  • Einen vollst√§ndigen, konsistenten und freigegebenen Safety Case
  • Ihre bestehende Arbeitsweise um Safety erg√§nzen
  • E-GAS Konzept realisieren
State-of-the-Art
  • Safety-Lebenszyklus anpassen (tailoring)
  • Safety Plan ausarbeiten und nachverfolgen
  • Koordinieren von Team, Kunden und Lieferanten f√ľr Safety Aktivit√§ten
  • Moderation von Sicherheitsanalysen: Impact Analysen, FMEA, FTA, DFA, FFI
  • Ergebnisse im Safety Case dokumentieren
  • Verification und Confirmation Measures moderieren
  • Safety Assessment / Audit organisieren, moderieren und Befunde nachverfolgen
  • Safety-Freigaben planen, koordinieren und durchf√ľhren
  • E-GAS Konzept mit Systems- und Software-Engineering verkn√ľpfen
LEISTUNG
Architektur umsetzen
Ihr Nutzen
  • Radikal Ergebnisorientierung
  • Architektur(√§nderungen) auf die Stra√üe bringen
  • Aufgaben in verschiedenen Fachdom√§nen umsetzen
  • Handlungsf√§higkeit und Ergebnisorientierung
  • Reduktion kommunikativer und technischer Schnittstellenprobleme
  • Vermeidung und Abbau von Architekturschulden
State-of-the-Art
  • F√ľhrung ohne Weisungsbefugnis
  • Radikale Ergebnisorientierung
  • Neutrale, einzig dem Erfolg verpflichtete Sicht
  • Deblockierung bei heiklen Themen
  • Qualit√§tsszenarien entwickeln
  • Statische und dynamische Architektursichtweisen
  • Maximale Automatisierung mit Logging, Datenanalyse und -aufbereitung

Sie wollen ein Projekt besprechen?

Nehmen Sie Kontakt auf

HISTORIE
Was ich bisher gemacht habe

Global verteilte System- und Software-Entwicklung. Safety Produkte von ASIL A bis ASIL D.  Von Automotive SPICE bis Scrum und Kanban. Embedded Linux bis Windows. Codieren und Software Architekturen.

Dies ist der rote Faden durch Geschäfte, Ergebnisse, Prozesse und Erfahrungen, die ich in ausgewählten Projekten gesammelt habe.


Ausgewählte Projektstationen
 

√úberall Regelkreise

2002 ‚ÄĘ Wunstorf
Die ersten Regelstrukturen
Als Projekttechniker setzte ich mit Projektingenieuren √Ąnderungen an Radaranlagen auf einem Milit√§rflugplatz um. Die Spezialit√§t vom Geschwader LTG62 war das blinde Landen und Starten von Flugzeugen. Mein Verst√§ndnis √ľber Elektronik, (Embedded) Software, Kybernetik und Safety fust auf den damaligen Hands-On-Erfahrungen.

Werbefoto f√ľr Gaming-PC

2006 ‚ÄĘ Halle/Saale
Der kultivierte Gamer rettet die Welt ungestört
Angeregt durch Kollegen verkaufte ich im eigenen Gewerbe wassergek√ľhlte Gaming-PCs mit sehr niedrigem Ger√§uschpegel und schickem Geh√§use. Da Schnittstellen zwischen Komponenten wichtiger sind als exzellente Einzelkomponenten, kombinierte ich beste Leistung mit Robustheit und Gewinn.

CMD Screenshot

2008 ‚ÄĘ Halle/Saale & Dresden
Automate the boring Stuff
Die Gaming-PCs verloren gegen Geiz-Ist-Geil. Ich schwenkte auf Server samt Installationen und Wartungsaufträgen um. Dort gab es unzählige stupide Tätigkeiten, was ich mit Shell, Remote-Administration, Python und HTML/CSS/XML umging (und mir selbst beibrachte). Bis heute versuche ich alles radikal zu automatisieren, was ich mehr als drei mal machen muss.

Mode 3 Ladekabel

2012 ‚ÄĘ Stuttgart, L√§ndle, Shanghai, Belfast
Sprung ins Automotive-Geschäft
Ich startete Interims als Projektassistent und war wenig sp√§ter Projektleiter f√ľr die Safety-Software z.B. f√ľr √Ėlpumpen, Ladekabel oder eBike Komponenten. Safety kleidete sich fortan im Gewandt der ISO 26262. Die Grundlagen der Produktentwicklung rackerten sich zwischen Automotive SPICE, SAFe, Scrum (-Begriffen) ab. Das Vorgehen im Projekt war sp√ľrbar anders als fr√ľher: Projekte schienen generell eher verwaltet als gef√ľhrt zu werden. Viel Zeit ging f√ľr B√ľrokratie, Reports und umst√§ndliche Dokumente und Tools drauf. Die Idee war, dass der Prozess den Faktor Mensch ersetzt.

Daimler MBUX auf der IAA 2019

2016 ‚ÄĘ Stuttgart, L√§ndle, M√ľnchen, Paris
K√ľnstliche Intelligenz und Digitalisierung ins Auto
In einem Team von Architekten optimierten wir die Funktion, Performance, Robustheit, Safety und Security. Es galt: die Schnittstellen sind wichtiger als perfekte Komponenten. Das traf auch auf die bis zu 55 Teams zu, die koordiniert werden wollten. In solch komplexen Produkten haben kleinste √Ąnderungen riesige Effekte; wochenlange Entwicklung verpufft; st√§ndig wird man √ľberrascht. Die Details erschlagen und Systemprobleme sind diffus. Der Druck wurde erh√∂ht, weil der Methodismus von SAFe, Scrum und A-SPICE seine Versprechen nicht hielt. Viele haben das jedoch erwartet. Ein Prozess oder eine Methode kann niemals kompetente Leute ersetzen.

Unser eGolf

2018 ‚ÄĘ Stuttgart, L√§ndle, Paris, Laussane, Braunschweig, San Francisco (Remote)
Nachhaltige Mobilität ist deutlich komplexer
In den letzten vier Jahren schaffe ich am Elektroantrieb und zugeh√∂riger Komponenten von ASIL A bis ASIL D. Als Teilprojektleiter Safety arbeite ich nah an der Technik. Ich √ľbersetze Safety-Probleme zwischen Experten, Team und Kunden. Die Techniker unterst√ľtze ich beim Konzeptentwurf und bei Sicherheitsanalysen. Au√üerdem koordiniere ich die Aktivit√§ten gem√§√ü Lebenszyklus: vom Tailoring √ľber den Safety Plan, das Entwickeln, dem Testen bis hin zum Safety Case. Neben der ISO 26262 Funktionale Sicherheit geht es fachlich auch um Gef√§hrdungen wie Hoch- und Niedervoltsicherheit, Explosion, Datenfehler sowie thermischer Schutz.
Höfliche
Worte
As a project manager, you hope to hire people who are smarter than you, driven to pursue excellent results and who constantly push themselves to grow ‚Äď Nico was certainly that. I learned a lot from him. The same accounts for the whole team.

Jinfang Wang, Hauptprojektleiterin R&D, Keboda

Was ich an der Zusammenarbeit mit Nico schätzte, war seine Mischung aus laserartigem Fokus und klarer Richtung, die er auf bescheidene Art und Weise vermittelt hat.

Dieter Lange, System-Projektleiter, Robert Bosch GmbH

Nico war Facilitator in unserer Architektur-Taskforce. Er sorgte daf√ľr, dass wir bei den unendlich vielen Architektur-Stellschrauben auf Kurs geblieben sind und unser Produkt SOP-f√§hig gemacht haben.

Craig Turner, VP Engineering, Harman

Nico, obwohl noch jung, ist talentiert und erfahren wie ein gestandener Projektleiter. Er f√ľhrte uns klar und verst√§ndlich bei der Anwendung der ISO 26262.

Michael Kisch, Hauptprojektleiter, ebm-papst

       
 
Mastery
Disziplin der Selbstf√ľhrung und Pers√∂nlichkeitsentwicklung

Personal Mastery ist ein lebenslanges und stetiges Lernen. Wer es zu einem hohen Grad an Personal Mastery bringt, der kann seine wahren Ziele konsequent verwirklichen. Er ist ein Macher. Er weiß, was das Leben von ihm fordert, wo er seine Stärken, Schwächen und Macken hat.

Hier finden Sie meine vertiefenden Gedanken, Fallbeispiele und Forschung √ľber den Umgang mit komplexen Vorhaben und zu Personal Mastery.


Comming soon!

 
DOWNLOADS
Auf Bewährtem aufbauen

Dokumente und Vorlagen f√ľr Projekte, Safety Management,
Systems- und Software-Engineering.

Ich sammle auf github, was sich f√ľr mich bew√§hrt hat. Lassen Sie mich wissen, wenn Ihnen etwas unklar ist oder ich Sie beim Anpassen unterst√ľtzen kann.


ZIEL

GUIDE

Klar kommunizieren.
Ziele erreichen.
Kein Verzetteln.

DOWNLOADS
Vorlagen zum Safety Management nach ISO 26262

In diesem Bereich finden Sie Vorlagen zum Safety Management nach ISO 26262 ¬ĽFunktionale Sicherheit¬ę
DOWNLOADS
Vorlagen zum Projektmanagement

Hier erhalten Sie die wichtigsten Vorlagen zum täglichen Projektmanagement. Ohne großen Schnickschnack versteht sich.

 
B√ľcher
Auf den Schultern von Giganten

Wer komplexe Projekte meistern will, braucht ein hohes Ma√ü an Personal Mastery. Deshalb empfehle ich nachfolgend B√ľcher, die Sie auf diesem Weg unterst√ľtzen.

Sobald ich ein Buch gelesen habe, lasse ich Sie daran teilhaben. Melden Sie sich direkt beim Newsletter an, wenn Sie das nicht verpassen wollen.


Buch-Review

Effektive Softwarearchitekturen: Ein praktischer Leitfaden

Bewertung:

Kategorie: Architektur

Autor: Gernot Starke

Verlag: Carl Hanser

ISBN: 978-3446452077

Buch-Review

M√§nner ‚Äď Das schwache Geschlecht und sein Gehirn

Bewertung:

Kategorie: Personal Mastery

Autor: Gerald H√ľther

Verlag: Vandenhoeck & Ruprecht

ISBN: 978-3-525-40420-1

Post von meinen Projekten aus aller Welt

Ich sende 1 hochwertige Mail pro Monat. Sie können sich jederzeit abmelden

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausf√ľllen.